202106_Schuercueltuer—TageDerOffenenSchuer_Sommer2021

1 3 4
Bildlegenden am Fuss dieser Seite !

1 —
Tage der offenen Schuer
Sommer 2021 — Mini Mag#3, #4, #5, #6
am 19. Juni, am 31. Juli, am 21. August und am 25. September rollen wir wieder unseren roten Teppich aus fuer alle, die sich Schuercueltuer in Maegenwil anschauen wollen.

Situationsplan, Hintergrund

Feuer, Grill, Apéro, offene (Heu-)Buehne, an der Baumgartenstrasse (hinter dem Volg-Konsum), 5506 Maegenwil
( exakter Standort: 47.411875°Nord / 8.229419°West / S11, 25 Min. ab Zuerich HB Richtung Aarau, Autofahrer: bitte vor der Scheune parkieren, nicht die Nachbarparkplaetze zuparken !! alternative Parkmoeglichkeiten gibt es beim Werkhof an der Feuergasse oder beim Schulhaus Oberfeld )

#3 Samstag, 19. juni — von 14­ bis 20 Uhr
. . . Besichtigung, Austausch.
Am ersten TdoS dieses Sommers sind die aufkreuzenden Menschen die Hauptattraktion des Tages. — In Interaktion mit dem Ort. Corona schraenkt uns immernoch ein bisschen ein. — Performances ? — Diese stecken auch fuer uns noch in der ungeoeffneten Wundertuete, aber die Maegenwiler sind immer fuer eine Ueberraschung gut.

#4 Samstag, 31. Juli — von 14­ bis 20 Uhr
. . . Besichtigung, Austausch, Performances*

#5 Samstag, 21. August — von 14­ bis 20 Uhr
. . . Besichtigung, Austausch*
. . . geplant ist ein kleines Konzert mit »Waverer» aus Zuerich

#6 Samstag, 25. September — von 14­ bis 20 Uhr
. . . Besichtigung, Austausch* Praesentation des Films »Lai», eine historische Rueckschau auf die Dorfentwicklung von Embrach, ZH — in Anwesenheit von Regisseur Urs Peter (Info zum Film)

*Das Programm wird ergaenzt. Die offenen Tage verstehen sich als Reihe privater Veranstaltungen ( max. 30 Personen gleichzeitig im Haus // grosser Vorplatz ), — sobald die Corona-Schutzmassnahmen es erlauben, werden wir wenn moeglich offener, und bleiben dabei nachbarschaftsvertraeglich . . .

. . . und wir halten Ausschau nach Kooperationen, Beiträgen, Resonanz.
tobias strebel
20210613


3-D / Stereobild — Bitte uebers Kreuz schielen — bei hellem Bildschirm !


In der Aargauer Vorstadtgemeinde Maegenwil im unteren Reusstal haben wir mitten im Dorf diese Scheune. Ihr Bau wurde von meinem Grossvater in den 1950-ern in Auftrag gegeben. Der schoene Brettersaal, bzw. die HeuBuehne koennte nun zur offenen Buehne fuer kulturellen Austausch in der Reusstaler Vorstadt werden. Der Raum ist bestueckt mit Maschinen, Werkzeugen, Fund- und Sammelstücken aus der baeuerlichen Vergangenheit der Region, und aus dem Alltagsleben an der Zeitenschwelle zwischen Selbstversorgung und Globalisierung, — zwischen Handwerk / »Pre-Plastic-Age» und der verwirrenden und wundervollen Welt der digitalen Abstraktion. Die Versammlung der Dinge gibt Einblicke in diese Epoche, in der sich das Verhältnis zu Materialitaet so radikal gewandelt hat wie kaum je zuvor.

Der schoene Raum ist da, und steht parat fuer Nutzungen, in deren Fokus Kreativität, Musik, Kommunikation und Zusammenarbeit stehen. — An den »Tagen der offenen Schuer» kann mer sich ein Bild von der Situation machen. ( Siehe auch: »Schuercueltuer — 21 Ein- und Ausblicke» )

 


weitere Veranstaltungshinweise:

2 —
Sonntag, 13. Juni, 21.45, Radio LoRa SO21, 97.5 MHz. Transmission der Sendung RadioDifficulture, »Sense & Meaning — Songs for You»
Zwei Songs von Waverer alias Lorenzo Contin, und schweifende Gedanken ueber meine beiden »Heimatdoerfer». Eine aehnlich grosse Gesellschaft wie Maegenwil umfasst die Zuercher Kunsthochschule, in der ich 1991-95 studierte und dann noch 21 Jahre als Grafiker arbeiten durfte. tms

3 —
Sonntag, 27. Juni, So21 Staffettenkonzert (ca.?) 18 Uhr. Kunstraum Walcheturm (und Live on Air ueber LoRa 97.5 MHz) Waverer alias Lorenzo Contin, praesentiert einige seiner Songs

4 —
Samstag (( Anfang Juli, Datum folgt )) : Vesna‘s Geisterabend in der Wunderkammer Glattpark, Opfikon. Praesentation  »Geister & Medien / Groove & Entropie», ( Videozyklus 90 Min., tobias strebel, 2019 )

———

Bildlegenden:
— 1 —  »I love Maegenwil» mag zwar etwas ulkig klingen, aber die Toblerone-Marketingstrateg_innen haben natuerlich schon Recht, das Kaeffchen Maegenwil hat seine sehr liebenswerten Seiten !
— 2 — Eine Bohrmaschine ( with Balls ! ) aus dem »Pre-Electric-Age»  (sie lebte und wirkte in Fislisbach und hat 1985/86 in dieser Sammlung Zuflucht gefunden )
— 3 — Mit diesem alten Bockwagen haben mein Urgrossvater, Bierbrauer Strebel und sein Fuhrmann Huber einige Restaurants in den Nachbardoerfern mit ihrem berauschenden (Zauber-)Trank versorgt. 1889 sind sie der »Feldschloesschen-Religion» beigetreten.
— 4 — Das Schuercueltuer-Sommerprogramm (mit offenen Stellen) ist der zweite Versuch, die schoene Scheune einem groesseren Freundeskreis zu zeigen.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.